Start > Informatik > C - Kurs > Scope

Scope

oder auch Gültigkeitsbereich von Variablen

Sinn und Zweck

Variablen müssen deklariert werden. Bei der Verwendung von Variablen in Funktionen spielt es aber eine Rolle, wo die Variablen deklariert sind.

Man kann sich das so ähnlich wie mit Schuhkartons vorstellen. In einem Schuhkarton kann man etwas ablegen. Man kann aber niemals denselben Schuh in zwei verschiedene Kartons packen.
Ähnlich funktioniert das mit der Deklaration von Variablen. Eine Variable wird an einer Stelle deklariert und ist dann auch nur innerhalb dieses Bereiches "bekannt" (Fachbegriff: gültig).

Jeder Gültigkeitsbereich (Fachbegriff: Scope) wird durch { und } angezeigt.
Achtung: Dies ist nicht zu verwechseln mit den {} die zu einer Kontrollstruktur, d.h. for, while, if etc. gehören.

Beispiel

void fnMyTest()
{
    char cTest;   // <-- diese Variable ist nur in der Funktion
                          //        fnMyTest verfügbar.
}

int main()
{
    int xTest;   // <-- diese Variable ist nur in der Funktion main
                        //        verfügbar.
    cTest=5;    //  <--FEHLER!
                        //        Die Variable cTest kann hier nicht verwendet
                        //        werden, weil sie nur in fnMyTest bekannt ist!
}

Infoblätter und Arbeitsblätter


Gültigkeitsbereich einer Variablen (Scope)
Info: Wenn man mit Programmen arbeitet, die in verschiedene Funktionen aufgeteilt sind, dann ist es notwendig zu wissen, bis wohin Variablen gültig sind. Dieses Infoblatt erklärt die sogenannten "lokalen" Variablen und deren Scope.
Ticker
Last update:
June 29. 2017 19:48:11